Hausgans Martin

Dieser Ganter hat schon eine aufregende Vorgeschichte. Auf einem Badeplatz eines Nachbarbezirks hatte er die Badegäste attackiert.

Außerdem hat er sich einer Wildente mit ihren 7 Jungen angeschlossen, kurzerhand den Erpel vertrieben und sich selbst als Papa der Jungen erklärt!

Campinggäste fühlten sich zunehmend belästigt und dann ersuchte die Gemeinde die Storchenstation in Tillmitsch, den Störenfried abzuholen.

Nun ist Martin schon an die 6 Jahre auf der Station. Er ist nach wie vor angriffslustig gegenüber anderen Tieren und Menschen. Er ist sehr wachsam und meldet sich bei Besuch lautstark, daher bezeichnen wir ihn auch schon als „Rottweiler“.

Eine Partnerin hat er bis jetzt noch keine gefunden, die Wildente hat ihn natürlich verlassen……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert