Verletzter Jungstorch verstorben

Im August sind eine Storchenmutter und ihr Junges in den Kamin der Firma Elin gefallen. (Siehe Artikel vom 14.8.2008).

Der Gesundheitszustand des Jungstorches war sehr schlecht. Er wollte weder fressen noch trinken. Aber Herr Rosenthaler gab sich große Mühe mit ihm. Der Storch wurde zwangsernährt.

Ein Bein musste genagelt werden, der Heilungsprozess war dementsprechend lang.

Aber leider kam es anders: der junge Storch verletzte jetzt sein anderes Bein an der Ferse, wurde vom Tierarzt behandelt, aber er hat die Verletzung nicht überlebt und ist ein paar Tage später gestorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert