Gustl ist weggeflogen

Unser Gustl, der Partner von Störchin Stritzi, ist heute nach dem Süden abgeflogen. Helmut Rosenthaler konnte ihm noch lange nachschauen, als er Richtung Leibnitz verschwand.

tl_files/Bilder/Pflegetiere/2011/08_aug/29_Stritzi.jpg

Die arme Stritzi hat nun den Horst für sich allein, wenigstens bis die Kumberger Störche wieder auf die Storchenstation kommen. In den letzten Jahren haben Hansl und Gretl den Winter über den Horst in Besitz genommen und Stritzi musste weichen.

Helmut Rosenthaler wird für seine Stritzi natürlich einen Ersatzhorst in der Hofeinfahrt herrichten.

Wir hoffen natürlich sehr, dass Gustl im nächsten Frühjahr wieder zu seiner Partnerin zurückkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert