Jungstorch Mosi abgeflogen

Neben den Gehegestörchen, die dauerhaft auf der Storchenstation leben, waren jetzt nur mehr die beiden Jungstörche aus Mooskirchen und Spielberg da. Am 15. ist jetzt auch unser Mosi von einer durchziehenden Storchengruppe mitgenommen worden.

Das ist der kleine Andi aus Spielberg. Er hockt mehr am Boden herum, als dass er fliegen lernen will. Wenn es nach einigen unwissenden Leuten gegangen wäre, die die Aushorstung in Frage gestellt hatten, dann hätte der Kleine keine Überlebenschance gehabt. Helmut Rosenthalers Vermutung war richtig, der kleine Storch wäre im Horst zurück geblieben.

Storchenvater Helmut Rosenthaler hat wieder einmal ein Storchenleben gerettet.

tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_01.jpg
tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_02.jpg
tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_03.jpg
tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_04.jpg
tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_05.jpg

Gustl und Stritzi genießen die letzten gemeinsamen Tage:

tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_06.jpg

Morgengymnastik von Helmut Rosenthaler und seiner Maxeline:

tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_07.jpg
tl_files/Bilder/Pflegetiere/2013/08_aug/17_08.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert